Die wichtigsten Gesundheitsgefahren auf See

Tipps und Vorsichtsmaßnahmen für einen sicheren Tag am Strand

Risiken im Zusammenhang mit Strömungen und Wellen

Strömungen und Wellen können beim Schwimmen im Meer ernsthafte Risiken bergen. Besonders gefährlich sind Brandungsrückströmungen, die Schwimmer schnell vom Ufer wegziehen können, was die Rückkehr erschwert. Es ist wichtig, diese Strömungen zu erkennen und, falls sie gefangen werden, parallel zur Küste zu schwimmen, anstatt direkt gegen die Strömung zu schwimmen. Hohe und starke Wellen können ebenfalls gefährlich sein und möglicherweise Hals or Spinale Verletzungen durch rücksichtsloses Tauchen.

Sonneneinstrahlung und Dehydrierung

Sonnenstrahlen stellen eine weitere erhebliche Gefahr dar. Längerer Aufenthalt in der Sonne erhöht das Risiko von Sonnenbrand, vorzeitiger Hautalterung und Hautkrebs. Es ist wichtig, sich ausreichend mit Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor zu schützen und diese häufig erneut aufzutragen, insbesondere nach dem Schwimmen. Vermeiden Sie Dehydrierung, indem Sie regelmäßig Wasser trinken, auch wenn Sie keinen Durst haben, um Hitzschlag und Müdigkeit vorzubeugen.

Wasserverschmutzung und Krankheiten

Verschmutzung der Meeresgewässer stellt eine Gesundheitsgefahr dar, da es Bakterien, Viren und Parasiten ausgesetzt ist, die verschiedene Infektionen verursachen können. Es ist wichtig, vor dem Schwimmen die Wasserqualität zu überprüfen und das Schwimmen in trüben oder übel riechenden Bereichen zu vermeiden. Vermeiden Sie nach Stürmen das Schwimmen, da Regen den Schadstoffgehalt im Meer erhöhen kann.

Meereslebewesen und andere Gefahren

Gefährliche Meerestiere Am Strand können Quallen, Stachelrochen und Seeigel leben, und der Kontakt mit ihnen kann Schmerzen oder Verletzungen verursachen. Um Begegnungen zu vermeiden, ist es ratsam, nur in beaufsichtigten Bereichen zu schwimmen, geeignetes Schuhwerk zu tragen und vorsichtig zu sein. Gewitter stellen ebenfalls ein erhebliches Risiko dar. Verlassen Sie den Strand sofort, wenn Gewitter vorhergesagt werden.

Die Verwendung von Sonnenschutzmitteln, ausreichende Flüssigkeitszufuhr, die Überwachung der Wasserqualität und das Befolgen der Anweisungen der Rettungsschwimmer sind wichtige Vorsichtsmaßnahmen für einen sicheren Strandurlaub.

Quellen

Mehr interessante Produkte: