Ein Frecciarossa entgleist, 2 Tote und 27 Verletzte: Rettungsaktionen vor Ort

Eine Eisenbahntragödie hat heute die Strecke Mailand-Bologna mit Blut befleckt. An diesem Morgen um 5:35 Uhr ist im Ospedaletto Lodigiano (Lodi) ein Frecciarossa-Zug entgleist, der Mailand verließ und in Richtung Emilia-Romagna fuhr.

Der Motor und zwei Wagen des Konvois sind umgekippt und haben den Tod der beiden Lokführer verursacht. Angeblich sind mindestens 27 Menschen verletzt worden.

Natürlich ist das Gleichgewicht in vollem Gange und die Hoffnung ist, dass die im grünen Code deklarierten Personen - die ungefähr 25 sein sollten - und die 2 im gelben Code ihre Bedingungen verbessern werden.

Erste-Hilfe- und Rettungsteams wurden umgehend aktiviert: Krankenwagen, Feuerwehrleute und Hubschrauber eilten zur Szene. Sie alle geben ihr Bestes, um diesen schweren Unfall bestmöglich zu lösen.

Im Moment sind die Unfälle noch nicht klar.

Bleiben Sie dran für Updates.