Live von Eurosatory 2018 - Schauen Sie sich die Galerie und das Programm an!

PARIS - Der zweite Tag in Eurosatory 2018, die bis 15 Juni dauern wird. Die Veranstaltung ist reich an Nachrichten und unser Reporter aus Frankreich schickt uns frische Fotos von der Ausstellung!

Heute, Juni 12, der Programm konzentriert sich auf:

  • 09: 00 - CBRNe TableTop-Übung (TTX)
  • 09: 30 - Private Sicherheit: Hin zu einer verstärkten öffentlich-privaten Zusammenarbeit
  • 09: 30 - Türkei - Waffenmarkt und Beschaffung
  • 09: 30 - Verwendung von automatisierten Systemen (Kontrolle, Sicherheit, Effekte)
  • 10: 00 - AI und NBIC: von Konvergenz zu Singularität, Möglichkeiten und Herausforderungen für Defense-Anwendungen
  • 10: 00 - Neue Initiativen der Europäischen Kommission in Verteidigungsfragen
  • 10: 00 - Was wird der Hubschrauber von morgen für Landkämpfe sein?
  • 11: 00 - Erkennung und Eingabe in rauen Umgebungen (Urbanisierte Zone, CBRN, Höhle, Tunnel)
  • 14: 00 - Counter-Terrorism: Von der Intelligenz zur Aktion, wie neue Technologien auf sich entwickelnde Bedrohungen reagieren
  • 14: 00 - Die Verteidigung mit positiver Förderung - strategischer Einsatz für die Verteidigungsindustrie
  • 14: 30 - Hybrid Land Forces von 2035: Mensch, Maschine und Proxies.
  • 14: 30 - Schutzgrundlagen (Sensor, Sentinel, Roboter, Biometrie, Automatisierung)
  • 14: 30 - Geschäftsmodelle für das digitale Zeitalter neu denken
  • 14: 30 - Status der CBRNe-Bedrohung in der Welt
  • 14: 30 - Was wird die Ankunft der neuen taktischen Drohne für die französische Landarmee verändern?
  • 15: 00 - Europäische Union & Capacity Building zur Unterstützung von Sicherheit und Entwicklung (CBSD)
  • 15: 30 - Allgemeine Datenschutzverordnung (DSGVO): neue Verpflichtungen, aber auch Mehrwertchancen!
  • 16: 00 - Lektionen und neue betriebliche Anforderungen in Bezug auf die jüngsten Verpflichtungen von airmobile
  • 16: 00 - The European Defence Socle - ein neues selbstfinanziertes Modell für die europäische Verteidigungsinitiative
  • 16: 00 - die Zukunft der Sicherheitskooperation in Europa