COVID 19-Nachweishundeversuch: Die britische Regierung gibt 500,000 Pfund zur Unterstützung der Forschung

COVID 19-Erkennungshunde können eine der letzten Grenzen gegen Coronavirus sein. Diese in Großbritannien durchgeführte Studie möchte zeigen, dass Hunde herausfinden können, ob eine Person mit Coronavirus infiziert ist. Die britische Regierung gibt mehr als 500,000 Pfund zur Unterstützung der Forschung.

In einer Studie der Durham Univesity, der London School of Hygiene and Tropical Medicine und der Wohltätigkeitsorganisation Medical Detection Dogs werden Gesichtsmasken und Kleidung von Coronavirus-Patienten verwendet, um zu testen, ob Hunde das Virus identifizieren können.

COVID 19-Erkennungshunde, deren starke Nase gegen das Coronavirus ist

Der starke Geruch von Hunden kann viele Dinge erkennen. Viele trainierte Hunde zeigten, dass sie andere Krankheiten beim Menschen wie Malaria und Krebs erkennen können. Das Durham University Studie möchte verstehen, ob Hunde Menschen mit Coronavirus erkennen könnten. Diese Entdeckung würde die Art und Weise der Identifizierung und Verfolgung der Krankheit revolutionieren.

Das Training der Hunde zur Erkennung von Malaria dauerte Jahre, aber am Ende konnte gezeigt werden, dass Menschen mit einer Malariainfektion einen anderen Körpergeruch hatten als andere. Die Forschung hat gezeigt, dass Hunde trainiert werden können, um dies mit hoher Genauigkeit zu erreichen. Das heißt, wenn dies erfolgreich ist und Wissenschaftler dasselbe für das Coronavirus nachweisen können, würde dies die wissenschaftliche Entdeckung wirklich revolutionieren.

Die britische Regierung stellt 500,000 GBP zur Verfügung, um die Forschung an COVID 19-Erkennungshunden zu unterstützen

In der ersten Phase der Forschung soll anhand der einfachen Geruchsproben festgestellt werden, ob die Hunde COVID 19 beim Menschen nachweisen können. Das spezialisierte Forscherteam wurde von der britischen Regierung mit mehr als 500,000 GBP für die Durchführung der Forschung ausgezeichnet. Das Ergebnis wird uns sagen, ob diese speziell ausgebildeten COVID 19-Erkennungshunde als neue Schnelltestmaßnahme für Coronaviren verwendet werden könnten.

Das COVID 19-Erkennungshundeprojekt in anderen Ländern

Diese Zusammenarbeit zwischen der London School of Hygiene & Tropical Medicine, Medizinische Erkennungshunde und die Durham University inspirierte viele andere Realitäten. Andere Länder wie Frankreich führen ähnliche Forschungen durch. Letzten Monat trainiert ein spezielles Team auf Korsika Rettungs- und Feuerwehr-Spürhunde neu, um das Virus zu erkennen. Das Training basiert darauf, ihnen beizubringen, den Geruch von COVID 19-Patienten-Tupfern mit ihren Lieblingsspielzeugen in Verbindung zu bringen.

COVID 19 Spürhunde - LESEN SIE AUCH

Wasserrettungshunde: Wie werden sie ausgebildet?

Ein Blick in das Leben eines Such- und Rettungswelpen

Lawinensuch- und Rettungshunde bei der Arbeit für schnelles Einsatztraining

COVID 19 in Bolivien, Gesundheitsminister Marcelo Navajas wegen des Skandals um die „goldenen Beatmungsgeräte“ festgenommen

Somalia, COVID 19 Ausbildung durchläuft italienische Universitäten: Mogadischu in Zusammenarbeit mit Italien

Reaktion des Coronavirus-Gesundheitswesens in Konfliktgebieten - IKRK im Irak

Neue tragbare Isolationskammern für AMREF Flying Doctors für den Transport und die Evakuierung von COVID 19-Patienten

QUELLEN

Frankreich 24

Durham University